Öffnungszeiten über 1. August

 

Freitag, 31.07.2020: 08.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 16.00 Uhr

Samstag, 01.08.2020: geschlossen

 

Bei dringenden Notfällen können Sie den diensthabenden Tierarzt unter der kostenpflichtigen Nummer 0900 69 69 69. Der Anruf kostet 2.- pro MInute.

 

Informationen zum Corona Virus

Liebe Tierbesitzer

 

Da wir unsere medizinische Betreuung für Sie und Ihr Haustier weiterhin aufrechterhalten wollen, benötigen wir Ihre Unterstützung. Aufgrund der Infektionen mit dem Coronavirus machen wir auf folgende Sicherheitsvorkehrungen aufmerksam:

 

Ab Montag 08.06.2020 dürfen wir die Covid19 Schutzmassnahmen etwas lockern.

 

Neu können Sie ihr Tier wieder ins Untersuchungszimmer begleiten. Dort bitten wie Sie Platz zu nehmen. Ihr Tier wird dann von einer Tiermedizinischen Praxisassistentin gehalten.

Bedingung ist aber das Sie eine Schutzmaske tragen. Nehmen Sie wenn möglich Ihre eigene Maske mit. Falls wir Ihnen eine zur Verfügung stellen müssen, wird diese verrechnet.

 

 

 

Besten Dank für Ihr Verständnis

 

Das Team der Tierpraxis Senn GmbH 

 

Verabschiedung von unsere Tierärztin Caroline Vincent

Ab 21. Juni 2020 wird Caroline Vincent eine neue Herausforderung annehmen.

 

Wir danken Ihr für die langjährige tolle Zusammenarbeit und wünschen Ihr alles Gute auf Ihrem neuen Weg!

Dankeschön

Liebe Kunden und Kundinnen

Wir möchten Ihnen Danke sagen, dass Sie sich so vorbildlich an die Vorgaben und Schutzregeln halten.

Für uns ist das sehr wichtig, damit wir weiterhin offen haben und für Ihre Tiere da sein können.

Bleibt gesund!

Ihr Team Senn

Herzlich Willkommen

 

Ab dem 4. Mai begrüssen wir die Tierärztin Linda Anderegg neu in unserem Team.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit.

Information an alle

Werte Kundschaft

 

Ab Oktober 2019 tritt ein neues Gesetz bezüglich der Antibiotikaabgaben in Kraft. Deshalb sind wir gezwungen bei einer Antibiotikaabgabe eine Gebühr zu verrechnen.

Aufgrund des neuen Antibiotikaabgabe Gesetz, dürfen wir keine Antibiotika mehr abgeben ohne dass wir das Tier in der Sprechstunde gesehen haben.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.

 

Weitere Informationen finden Sie unter:

https://www.blv.admin.ch/blv/de/home/tiere/tierarzneimittel/antibiotika/isabv.html

 

 

 

Das Team der Kleintierpraxis Kerzers

Ausflug in die Tierarztpraxis

Ach wie süss sind den die....

Es kamen 5 kleine Welpen das erste mal in die Praxis. Sie wurden klinisch Untersucht und sind top fit.

Dann bekamen sie den Chip, alle waren sehr tapfer.

Wer erkennt diese Mischung?

 

Es sind Cattle Dog x Border Collie Welpen.

 

Ja so Welpen zu fotografieren ist nicht immer einfach. ;)

Neues Impfschema bei Katzen

Ab 1. März werden wir nach den neusten Vorgaben der Schweizerischen Vereinigung für Kleintiere unser Impfschema für Katzen anpassen.

 

Bei Katzenwelpen wird eine Grundimmunisierung mit drei Impfungen vorgenommen. Die erste Impfung wird idealerweise in der 12. Lebenswoche, die zweite in der 16. Lebenswoche und die dritte nach einem Jahr gemacht.

 

  • Bei Wohnungskatzen werden jährlich die zwei Krankheiten Katzenschnupfen und Katzenseuche geimpft.
  • Bei Freigängern wird Katzenschnupfen, Katzenseuche und Leukose geimpft. NEU ist dass wie bisher jährlich Katzenschnupfen und Katzenseuche geimpft wird, die Leukose noch alle 3 Jahre.

Freigänger:

 

Jährlich:

Katzenschnupfen

Katzenseuche

Alle 3 Jahre

Leukose

 

Wohnungskatzen:

 

Jährlich

Katzenschnupfen

Katzenseuche

 

Schon daran gedacht Ihr Tier zu versichern?

Gerne geben wir Ihnen weitere Auskünfte in unserer Praxis.

 

Neu!

Wir haben unsere Futtertreuekarten für Medizinalfutter angepasst. Neu erhalten somit jeden 6. Futterkauf gratis.

 

Staupe

 

Da wieder vermehrt Staupefälle in der Region auftreten, ist es wichtig unsere Hunde davor zu schützen.

Staupe ist eine Viruserkrankung mit den Hauptsymptomen Fieber und Abgeschlagenheit. Je nach befallenem Organsystem treten auch Durchfall und Erbrechen oder Atemwegprobleme mit Nasenausfluss auf.

Hunde, welche in unserer Praxis zur jährlichen Kontrolle vorbeikommen und geimpft werden, sind gegen Staupe geschützt. Falls Sie Ihren Hund schon länger nicht mehr geimpft haben oder Sie sich unsicher sind ob die Impfung korrekt ist, dürfen Sie sich jederzeit in unserer Praxis melden.